ferienhausmarkt.com

Bei www.ferienhausmarkt.com gibt es alles kostenlos, was kostenpflichtige Plattformen auch anbieten:

Ordentliche Beschreibungsmöglichkeit, Ausstattungsmerkmale, korrekte kartographische Zuordnung, 10 Fotos einstellbar, Belegungskalender, Preisliste.

Man kann sogar noch eine separate englischsprachige Version seines Objektes erstellen.

Die Fotos, die man einstellen möchte, sollte man alphabetisch oder numerisch so benennen, wie man sie in der Reihenfolge angezeigt haben möchte. Denn intelligenterweise haben die Herrn Progammierer dieser Seite dies so eingestellt – also keine logische Sortierung in der Reihenfolge des Hochladens, sondern sinnfreie Sortierung nach Datei Namen.

Keine Lastminute Möglichkeit.

Ob man sein Objekt bewertet haben  möchte, kann man einstellen.

Der Wohnort und die PLZ des Inserenten werden im Angebot angezeigt. Es ist also sinnvoll die Adresse des Objektes in den Benutzerdaten zu hinterlegen statt der eigenen Wohnadresse.
Intelligenterweise sind jedoch nur deutsche Adressen vorgesehen.
Auch hier zeigt sich leider, dass der Programmierer kein Ferienobjektbesitzer ist und somit keinerlei Sinn für das Sinnhafte hat.

Für moderate 29,- Euro pro Jahr kann man  dort auf „Top-Inserat“ aufrüsten.
„Das bedeutet, dass Ihr Inserat vor allen anderen Anzeigen sowohl auf der Startseite, Länderebende, Regionsebene, Subregionsebene sowie in der Suche an erster Stelle steht. Sollten mehr Topinserate auf einer Seite stehen, setzt eine kontinuierliche Rotation ein, so das Ihr Objekt immer wieder an erster Stelle erscheint“ , so die Werbeaussage des Betreibers.

Die Resonanz ist bisher eher mager.

Advertisements